Die Stiftung: Wir über uns

Wofür wir arbeiten …

Unser Ziel ist es, mithilfe der Gemeinwohl-Ökonomie (GWÖ) in Nordrhein-Westfalen Projekte zu initiieren, die alle drei Säulen der Nachhaltigkeit stärken: Mensch, Umwelt und Wirtschaft. Hierfür bauen wir Strukturen auf und unterstützen Projekte mit GWÖ-Bezug. Detail-Infos zu unseren Zielen und Wirkungsfeldern finden Sie in unserer Satzung als PDF-Download.

Wie alles begann …

Ende 2017 gründeten die vier Erst-Stifter*innen Annegret und Albrecht Binder sowie Camilla Pfaffhausen und Reinhard Raffenberg die weltweit erste Stiftung, die den GWÖ-Begriff im Namen trägt: die Stiftung Gemeinwohl-Ökonomie NRW. Vorausgegangen waren viele Gespräche mit Ehrenamtlichen in der GWÖ-Bewegung sowie mit Co-Initiator Christian Felber.

Wo wir stehen …

Die Stiftung ist als gemeinnützig anerkannt sowie wirtschaftlich und parteipolitisch unabhängig. 2019 konnten wir LEADER-Fördermittel der EU und des Landes NRW für unser erstes größeres Projekt akquirieren: die Arbeit an der Gemeinwohlregion Kreis Höxter. Parallel bauen wir die Stiftungs-Strukturen aus – hierfür sanieren wir u.a. ein ehemaliges Fabrik-Gebäude in Steinheim (Westfalen).

Die Gemeinwohl-Ökonomie: Bewegung für neue Wirtschaft

Wurzeln & Vision…

Ausgangspunkt der GWÖ war die Beobachtung, dass wirtschaftliche Tätigkeit zwar dem Gemeinwohl dienen soll, aber in der Praxis einseitige Profit-Orientierung oft zu gemeinwohl-schädlichem Verhalten motiviert. Mit der Gemeinwohl-Bilanz soll diese Fehlsteuerung verändert werden. Die Vision: Eine gute GWÖ-Bilanz soll mittelfristig auch steuer- oder vergaberechtliche Vorteile bringen, damit sich das Engagement für ein gutes Leben für alle auch finanziell lohnt, statt wie bisher durch höhere Kosten erschwert zu werden.

Weltweite Bewegung …

Die bürgerschaftliche GWÖ-Bewegung entstand 2010 in Österreich und ist inzwischen weltweit organisiert. Vor Ort arbeiten Regionalgruppen und Vereine, überregional Akteur*innen-Kreise, die entlang von Schwerpunkt-Themen für die beständige Weiterentwicklung der GWÖ sorgen. Hinzu kommen bilanzierende Firmen und Organisationen sowie das internationale Koordinations-Team. Bei Delegierten-Versammlungen werden alle Entscheidungen demokratisch getroffen und transparent kommuniziert.

Engagement in NRW …

Als regionale Stiftung engagieren wir uns vorwiegend in Nordrhein-Westfalen. Hierbei arbeiten wir eng mit der Regionalgruppe Höxter-Lippe zusammen – ein herzliches Dankeschön allen ehrenamtlichen Helfer*innen für ihre tolle Unterstützung! Weiterhin haben wir erste Verbindungen zu Hochschulen geknüpft (FH Bielefeld, TH OWL, FH Münster, FH des Mittelstands). Mittelfristig möchten wir uns auch auch mit den weiteren Regionalgruppen in NRW vernetzen, um ggf. überregionale Projekte fördern zu können.

Ihr Engagement: Machen Sie mit!

Wir freuen uns über Ihr Interesse – noch mehr freuen wir uns, wenn auch Sie sich für das Gemeinwohl engagieren …

 

  • … als Spender*in mit Ihrer steuerlich abzugsfähigen Unterstützung unserer Arbeit auf unser Spenden-Konto:
    IBAN DE94472601218256623400
  • … als Zustifter*in mit einem Beitrag zu unserem Stiftungsvermögen – bitte kontaktieren Sie uns!

Herzlichen Dank!

Kontaktieren Sie uns …

(freiwillige Angabe)
(freiwillige Angabe)
(freiwillige Angabe - Sie können sich jederzeit mit nur einem Klick wieder abmelden, Details hier in der Datenschutzerklärung)